Ausbildung in medizinischer Hypnose
________________________________________________________________________________

Das Geheimnis der Heilung - Heilende Hypnose

Hypnose führt den Patienten in einen tieferen Bereich seiner selbst. Diese Region ist uns normalerweise nicht bewusst. Sie zeigt sich als innerer Raum, als persönliches Zentrum. In der Hypnose ist der Körper in einem entspannten Zustand, aber der Geist bleibt vollständig wach - offen für Veränderungen und für Neues.

In der Hypnose arbeiten wir mit Bildern, die Kraft vermitteln, die Seele heilen und Lösungsimpulse für die zu bearbeitende Fragestellung geben. Die Hirnforschung hat herausgefunden, dass die Seele zwischen Innen- und Außenwelt keinen wesentlichen Unterschied macht. Innere Bilder und bedeutungsvolle Rituale berühren eine tiefe Schicht des Bewusstseins – ein Zugang zur Heilung.

Patienten können bei dieser Therapie ihren chronischen Schmerz auflösen, verbannen Zigaretten aus ihrem Bewusstsein oder erlernen Strategien mit den Aufgabenstellungen des Alltags besser umzugehen.

Viele lassen sich in einen anderen Bewusstseinszustand versetzen, um ihre Ängste zu lösen oder mangelndes Selbstbewusstsein aufzubauen. Depressive Menschen finden unter Hypnose wieder Lebensmut.

Hypnose ist ein veränderter Bewusstseinszustand. Der Hypnotisierte schwingt zwischen konzentrierter Aufmerksamkeit und tiefer Entspannung. Unter Hypnose gelingt es vielfach, die Ursachen für Störungen jeglicher Art aufzuspüren und aufzulösen.

Heute wird Hypnose in den unterschiedlichsten Bereichen der Medizin und Psychologie eingesetzt. Behandlungskonzepte gibt es für vielerlei Beschwerdebilder wie z.B. Depression, Ängste, Belastungsstörungen, Sexualstörungen, Raucherentwöhnung, Übergewicht, Essstörungen, Schlafstörungen, Tinnitus, Schmerzbetäubung beim Zahnarzt sowie akute und chronische Schmerzzustände und vieles mehr. Die Schwerpunkte der Hypnose liegen heute vor allem in der Psychosomatik, der Behandlung von Ängsten und der Raucherentwöhnung.

Die Bedeutung Erickson´s für die Hypnosetherapie

Milton Erickson ist der Vater der modernen Hypnosetherapie. Er entwickelte einen Ansatz der die Individualität des Einzelnen betont und sich daher bemüht, für jeden Klienten/Patienten einen eigenen Ansatz und Zugang zu finden. Erickson betonte außerdem die positive Rolle des Unterbewussten. Er sah in ihm eine unerschöpfliche Ressource zur kreativen Selbstheilung. Das Unbewusste als eine Quelle von kaum genutzten Erfahrungen und Fähigkeiten des Menschen.

Ericksons Ansatz möchte die durch starre Denkmuster begrenzte Fähigkeit des Bewusstseins erweitern und kreative Ressourcen für die Heilung nutzen. Hierzu verwendet er spezielle verbale und non-verbale Techniken um dem Unbewussten zu ermöglichen, die führende Rolle einzunehmen.

Die Ausbildung

In der Ausbildung werden Bezüge zu psychodynamischen, erlebnisorientierten und verhaltenstherapeutischen Ansätzen deutlich gemacht, wobei wir uns vor allem auf systemisch-lösungsorientierte Modelle beziehen.

Neben den psychotherapeutischen Methoden, Ansätzen und Techniken bekommen Sie Anleitungen für Entspannungstrainings, Phantasiereisen, Methoden des Mentaltrainings, der Tagtraumarbeit und der Arbeit mit dem inneren Kind.

Die Ausbildung besteht aus 6 Wochenendkursen die aufeinander aufbauen. Sie wird weitgehend in einer geschlossenen Gruppe durchgeführt.

Am Ende der Ausbildung erhält jeder Teilnehmer eine qualifizierende Teilnahmebestätigung.

Die Ausbildung richtet sich als Weiterbildung an HeilpraktikerInnen und HeilpraktikeranwärterInnen, Ärzte, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, PädagogInnen und andere in der psychosozialen Betreuung tätige Berufsgruppen.

Referent: Arnd Groeneveld
Kosten: 248,- € pro Wochenende
Unterrichtszeit: Samstag 9:00 - 18:00 Uhr
Sonntag  9:00 - 14:15 Uhr
Nächster Beginn: 21.10.2017


________________________________________________________________________________